ADV Vagabond

Endurowandern, Motorradreisen, Adventure Bikes, Camping, Test- und Erfahrungsberichte

Auf ADV Vagabond verbinde ich meine drei großen Leidenschaften: einfaches Reisen, Enduro-Fahren und Fotografieren. Falls dich ferne Länder und fremde Kulturen, Landschaften und Sehenswürdigkeiten, Abenteuer und Motorräder ebenso faszinieren wie mich, dann bist du hier genau richtig! Lass dich von meinen Motorradreiseberichten, von Test- und Erfahrungsberichten zu Motorrädern, Motorradzubehör, Campingequipment und vielen weiteren themenrelevanten Berichten inspirieren. Lerne aus meinen Erfahrungen, meinen Fehlern oder erfolgreichen Lösungsversuchen und bereite dich damit optimal auf deine nächste Motorradtour vor.

Adventure Vagabond ist deine Onlineplattform für Adventure Bikes, Motorradreisen und Camping.

Du erfährst von meinen Reisen und dem von mir genutzten Motorrad- und Campingzubehör. Auf meinem Motorradblog findest du Reiseführer und Erfahrungsberichte zu verschiedenen Reisezielen, die aus dem deutschsprachigen Raum einfach mit dem Motorrad zu erreichen und zu bereisen sind. Weitere Informationen, Fotos und Videoclips zu mir und meinen Reisen findest du auch auf meinen Social-Media-Kanälen, u. a. hier auf Instagram und YouTube.

Als Motorradreisender und Autor mehrerer Websites, darunter ein erfolgreicher Thailand-Reiseblog, bereitet mir das Verfassen von ausführlichen Reiseberichten besonders viel Freude. In der Rubrik Motorradreisen erwarten dich Erfahrungsberichte und Reiseführer zu verschiedenen, von mir bereits mit dem Motorrad bereisten Reisezielen. Du erfährst von Sehenswürdigkeiten, Stränden, spannenden Aktivitäten und Ausflugszielen. Ich gebe Tipps zur Anreise, berichte von länderspezifischen Besonderheiten, gebe Hotel- und Campingplatzempfehlungen.

Griechenland ist reich an kulturellen Highlights, bietet antike Ruinen, fantastische Landschaften und traumhaft schöne Strände und Inselwelten und erfreut sich als Reiseziel weltweit großer Beliebtheit.

Aus der DACH-Region ist Griechenland einfach und unbürokratisch auf eigener Achse zu erreichen. Welche griechischen Regionen und Reiseziele sich für Campingtouristen, Fahrrad- und Motorradreisende-Abenteurer besonders gut eignen, erfährst du unter folgendem Link.

Zwischen Italien und Griechenland verkehren täglich dutzende Autofähren, die einen preiswerten und stressfreien Griechenlandurlaub mit dem eigenen Fahrzeug möglich machen. Meine Erfahrungen mit Fährüberfahrten zwischen den beiden Ländern und alle Informationen zu den wichtigsten Häfen, Fährverbindungen, Dauer der Überfahrten, Ticketpreisen, Arten der Unterbringung, Verpflegung an Bord und viele Tipps und Fotos habe ich dir unter Fähre Italien-Griechenland zusammengefasst.

Die Ionischen Inseln liegen vor der Westküste Griechenlands und erstrecken sich in Höhe von Albanien im Norden bis zum Peloponnes im Süden. Sie bieten ihren Besuchern paradiesische Strände, teils entlang beeindruckend schöner Steilküsten. Korfu und Zakynthos erfreuen sich großer Bekanntheit und sind beliebte und viel besuchte Reiseziele auch für Pauschaltouristen. Paxos, Lefkada, Ithaka und Kefalonia sind im Vergleich zu erstgenannten Inseln relativ unbekannt. Dementsprechend mäßig ist hier noch der Tourismus. Wie sich Inselhüpfen mit Motorrad und Fähre am Ionischen Meer anfühlt, erfährst du unter Ionische Inseln Griechenland.

Die Ionische Insel Lefkada ist trotz ihrer fantastischen, endlosen Sand- und Kiesstrände am intensiv blauem Meer touristisch noch nicht verdorben. Dabei finden nicht nur Badeurlauber, sondern auch Wassersportler, wie z. B. Kite- und Windsurfer auf der Insel ideale Bedingungen vor. Mit dem Motorrad kannst du die hübschen Dörfer und reizvollen Landschaften erkunden. In meinem ausführlichen Lefkada Reisebericht findest du Informationen und Hinweise zur Geografie der Insel mit ihren Orten und allen Stränden, zu weiteren Sehenswürdigkeiten und zu allem, was dich an einem Aufenthalt auf Lefkada interessieren könnte.

Motorradurlaub in Italien

Italien ist berühmt für seine zahlreichen Strände und Seen, die zum Sonnenbaden und Wassersport treiben einladen. Die sympathische Republik im Süden Europas erfreut sich bei Motorradreisenden aus der DACH-Region größter Beliebtheit, lockt mit faszinierend schönen Landschaften, abwechslungsreichen Strecken, der beliebten italienischen Küche und der unbeschwerten italienischen Lebensart.

Die von sanften Hügeln geprägte, in der südlichen Toskana gelegene Agrarlandschaft des Orciatals ist ein beliebtes, aber touristisch nicht überlaufenes Reiseziel. Seit 2004 Weltkulturerbe der UNESCO, gehört diese Region für viele zu den schönsten Gegenden Italiens. Legal zu befahrende Schotterpisten lassen die Herzen von Endurofahrern höher schlagen. Aber auch spannende Asphaltrouten, wunderschöne Landschaften, die berühmte toskanische Küche, kulturelle Sehenswürdigkeiten und urige Unterkünfte machen den Urlaub im Orciatal zu etwas Besonderem. Reiseinformationen und Tipps zu touristischen Attraktionen bekommst du in meinem Val d’Orcia Reisebericht.

Eine der schönsten Städte, die man als Reisender besuchen kann, liegt im südlichen Italien, ausgebreitet am Golf von Neapel: die Hafenstadt Neapel. Die Stadt bietet eine grandiose Anzahl an Sehenswürdigkeiten, darunter wunderschöne Kirchen, beeindruckende Festungsbauten, architektonisch interessante Plätze und vieles mehr. Alles auch wunderbar mit dem Motorrad zu erkunden. In meinem Reisebericht Neapel gebe ich dir ausführliche Informationen zu den wichtigsten kulturellen Sehenswürdigkeiten der Stadt, zu Unterkünften, wichtigen Öffnungszeiten und Ausflugszielen.

Etwas über eine Stunde weiter südlich von Neapel zieht sich die vielleicht schönste Küste Italiens, die Amalfiküste (seit 1979 Weltnaturerbe), am Golf von Sorrent entlang. Die absolut malerische, schroffe Steilküste ist Anziehungspunkt für Touristen aus aller Welt. Für Motorrad- und Cabriofahrer ist die an fantastischen Ausblicken reiche Küstenstraße, die weltberühmte Amalfitana, ein Höhepunkt jeder Italienreise. In meinem Amalfiküste Reisebericht erfährst du alles Wesentliche über die Region, über Anreise, Unterkunft, Sehenswürdigkeiten, Aktivitäten und Besonderheiten.

Über meine Erfahrungen mit Motorrädern und Reiseenduros, derzeit vor allem mit der YAMAHA Ténéré 700, sowie über ausgewähltes Motorradzubehör, berichte ich unter ADV- und Dual-Sport Motorräder.

Hier ein ausführlicher Erfahrungsbericht über mein derzeitiges Adventure Bike, die Anfang 2020 neu erworbene T700. Erfahre jetzt alles von den technischen Daten über Ergonomie, Handling und Fahrverhalten, Preise und Ausstattungsvarianten, Zubehör und Reisetauglichkeit bis hin zur Verarbeitungsqualität der lang erwarteten und 2019 erschienenen YAMAHA Ténéré 700.

Falls du auf Reisen mit deiner T700 problemlos Kameras, Smartphone, Navigationsgerät, Taschenlampe usw. laden möchtest, empfehle ich dir, neben der serienmäßigen 12 Volt Bordsteckdose eine weitere Ladebuchse, z.B. eine zweifach USB Steckdose mit integriertem Spannungsmessgerät, zu installieren. Woher du eine passende USB Steckdose bekommst und wie du diese montieren kannst, erfährst du unter USB Steckdose für die YAMAHA Ténéré 700.

Ein unbedingtes Must Do für alle Ténéré 700 Besitzer! Wie du in Zukunft die Sitzbank deiner T700 schnell und komfortabel ohne Werkzeug entfernen und ebenso schnell wieder montieren kannst, z.B. für Arbeiten an Luftfilter, Batterie oder Sicherungskasten, für einen schnellen Zugang zum Staufach unterm Sitz oder zur einfachen Montage eines Motorrad-Sitzkissens, erfährst du in meinem viel beachteten YAMAHA Ténéré 700 Sitzbank-Hack.

Jede Menge Vergleichstests, Produktempfehlungen und Erfahrungsberichte erwarten dich bei meinen Testberichten. Von der perfekten Campingausrüstung für die nächste Motorradtour, über vielfältiges Motorradzubehör, Reisegepäcksysteme bis hin zu Motorradbekleidung und Werkzeug.
Von den vielen in Planung befindlichen Testberichten ist bereits ein Teil online. Ich wünsche viel Spaß beim Stöbern in den Testberichten!

Allgemeine Ratgeber und Testberichte zu Anbauteilen, Werkzeugen und Gadgets für Adventure Bikes findest du in der Rubrik Motorradzubehör. Du erfährst u. a. von den Unterschieden zwischen Heizgriffen und Griffheizungen, lernst verschiedene Arten von Ladesteckdosen kennen und bekommst Tipps, wie du den Sitzkomfort deines Motorrades für lange Reisen deutlich verbessern kannst. Speziellere Erfahrungsberichte zu Motorradzubehör, wie ich es an meiner derzeitigen Reiseenduro verbaut habe, findest du unter YAMAHA Ténéré 700 Zubehör.

Warme Finger trotz eisiger Temperaturen. Nachdem meine Erfahrungen mit den originalen YAMAHA Heizgriffen eher unschön waren, habe ich mich lange über alternative Heizgriffe, Griffheizungen, Heizfolien und beheizbare Motorradhandschuhe informiert. Meine Erkenntnisse und Erfahrungen mit verschiedenen Modellen unterschiedlicher Größen und Preisklassen sowie eine Montageanleitung findest du unter Motorrad-Heizgriffe.

Ob zur Navigation oder, um darüber während der Fahrt Musik hören zu können, ein Smartphone bietet zahlreiche Vorzüge und darf auch auf der Motorradreise nicht fehlen. Doch wo am Motorrad lässt sich das Smartphone ideal anbringen? Welche Halterungen gibt es und wo liegen ihre Vor- und Nachteile? Welche Probleme können entstehen und warum haben Motorradnavigationssysteme immer noch ihre Berechtigung? Diese und viele weitere Fragen zum Thema beantworte ich dir unter Handyhalterung Motorrad.

In meinem umfangreichen Motorradbekleidungsratgeber für Tourenfahrer stelle ich dir meine über Monate hinweg auf zahlreichen Motorradreisen getestete Motorradbekleidung vor. Besonders Motorradneulinge dürften auch von allgemeinen Informationen, wie z.B. zu den Kosten einer vollständigen Motorradausrüstung, den wichtigsten Protektoren, geeigneten Materialien usw., profitieren. Meine Test- und Erfahrungsberichte zu Motorrad-Tourenbekleidung findest du hier unter Motorradbekleidung.

Der Scorpion EXO ADX-1 ist ein relativ preiswerter Enduro-Klapphelm, der über eine umfangreiche Ausstattung verfügt und sich meiner Meinung nach hervorragend für Motorradreisen eignet. Warum ich mich für den Helm entschieden habe, wo du ihn preisgünstig bestellen kannst, alles über den Lieferumfang und die Ausstattung, mögliche Probleme und die von mir am EXO ADX-1 getätigten Modifikationen erfährst du unter Scorpion EXO ADX-1 Adventure-Klapphelm.

Bei der Reise Textiljacke aus dem Hause FLM handelt es sich um eine 3-Lagen-Laminat Motorradjacke mit integrierten Protektoren an Schultern und Ellenbogen. Die Jacke verfügt über große Lufteinlässe im Brustbereich und Entlüftungsöffnungen am Rücken. Ihre herausnehmbare Regenmembran fungiert auch als Windstopp und kann wahlweise unter oder über der abriebfesten Protektorenjacke getragen werden. Auch das Thermofutter dieser relativ preiswerten Motorrad-Tourenjacke kann herausgenommen und, in Kombination mit der Regenjacke, als Freizeitjacke getragen werden. Weitere Informationen findest du in meinem FLM Reise Textiljacke 2.0 Erfahrungsbericht.

Die ideale Campingausrüstung für den Motorradurlaub sollte natürlich möglichst leicht und kompakt sein. Nur so ist gewährleistet, dass die Agilität der Maschine erhalten bleibt und dass sich die komplette Ausrüstung sicher auf dem Motorrad unterbringen lässt. Doch welche Zeltarten eignen sich fürs Motocamping? Was ist bei Isomatten und Schlafsäcken zu beachten? Welche weiteren Ausrüstungsgegenstände sind sinnvoll und was solltest du beim Packen deiner Maschine beachten? Diese und weitere Fragen kläre ich in dem Beitrag Motorrad-Camping.

Das perfekte Zelt für die Motorradreise ist immer ein Kompromiss aus Packmaß, Gewicht und Komfort. In meiner Motorrad-Zelt-Kaufberatung erfährst du alles über die verschiedenen Zelttypen, Größen und Preisklassen. Ich erkläre, worauf es wirklich ankommt, und gebe Kaufempfehlungen für die verschiedenen Motorradfahrer-Typen mit ihren unterschiedlichen Bedürfnissen. Entdecke jetzt mein aktuelles Motorrad-Zelt.

Eine Isomatte hat zwei wesentliche Aufgaben zu erfüllen. Sie muss polstern und vor Bodenkälte schützen. Als perfekte Isomatte fürs Motorrad-Camping muss sie natürlich leicht sein und über ein kleines Packmaß verfügen. Welche Isomatten-Arten sich generell für Motorradreisen eignen, welche Vor- und Nachteile sie bieten und was es überhaupt beim Kauf einer Isomatte zu beachten gilt (Größe, Gewicht, Form, R-Wert, Ventil usw.), habe ich dir im Isomatten Vergleich zusammengefasst.

Campingkocher gibt es in größter Vielfalt. Geringes Gewicht, kleines Packmaß, zuverlässige Verfügbarkeit des jeweiligen Brennstoffes und vieles mehr entscheiden über die Tauglichkeit eines Outdoor-Kochers. Der oft als bester Campingkocher für Motorradreisen genannte Benzinkocher bzw. Mehrstoffkocher erfüllt diese Ansprüche nicht unbedingt. Warum ich ihn in den allermeisten Fällen fürs Motorrad-Camping nicht empfehle, welche Vorzüge oder Nachteile andere Modelle dagegen haben, erfährst du in meinem Campingkocher Vergleichstest für Motorradreisen.