• Beitrag zuletzt geändert am:10. September 2021
  • Lesedauer:8 min Lesezeit

Handyhalterung für die YAMAHA Ténéré 700 – Montage, Vergleich und Erfahrungen

Ob zur Kommunikation via Telefonie, E-Mail oder Messenger, zur Onlinerecherche oder Unterhaltung, das Smartphone erfüllt mannigfaltige Aufgaben und ist auch auf Motorradreisen fast unentbehrlich. Du kannst mit den Zuhausegebliebenen in Kontakt bleiben, dich über Sehenswürdigkeiten informieren, Unterkünfte und Fährfahrten buchen. In Kombination mit einem Kommunikationssystem kannst du während der Fahrt über das Handy Musik oder Radio hören. Auch die Verwendung als Navigationsgerät ist dank, größtenteils kostenloser, Karten-Apps mit dem Handy möglich.

SP Connect Handyhalterung an der YAMAHA Tenere 700.
An der Navi-Haltestange der Ténéré 700 montiertes Handy.

Allgemeine Informationen zu den beliebtesten Handyhalterungen und zu Problemen, die es mit ihnen geben könnte, habe ich dir unter Handyhalterung Motorrad zusammengefasst. Folgender Beitrag beschäftigt sich mit Handyhalterungen, die sich im Speziellen für die YAMAHA Ténéré 700 gut eignen. Du erfährst, wo an der Ténéré sich das Handy ideal befestigen lässt, für welche Halterung ich mich entschieden habe und ob ich mit dieser noch zufrieden bin. Außerdem erkläre ich die Vorzüge universeller Handytaschen, die ich auf Motorradreisen bzw. für Adventure Bikes für besonders gut geeignet erachte.

Montagepunkte an der Ténéré 700 für die Handyhalterung

Am Motorrad sollte das Handy idealerweise direkt im Sichtbereich (Cockpit) installiert sein. Nur so ist gegeben, dass du das Handydisplay auch während der Fahrt gut und sicher ablesen kannst, ohne dabei das Geschehen vor deiner Ténéré 700 aus den Augen zu verlieren. Im Motorradzubehör sind heutzutage Handyhalterungen für etliche Montagepunkte am Motorrad erhältlich. Die Ténéré ist serienmäßig mit einer Navi-Haltestange ausgerüstet und bietet zudem am Lenker ausreichend Platz zur Befestigung einer Halterung.

Montage an der Navi-Haltestange

Wie die meisten Tourer und Reiseenduros so ist auch die Ténéré 700 bereits serienmäßig mit einer Navi-Haltestange ausgestattet. Dieses rund vierzehn Zentimeter lange Rohr ist direkt hinter dem Windschild nur wenige Zentimeter über dem Tachometer angebracht. Ein daran montiertes Smartphone befindet sich, ohne zu stören, direkt im Sichtbereich des Fahrers und sein Touchscreen kann, ohne dass der Fahrer den Kopf merklich bewegen muss, gut während der Fahrt abgelesen werden. Die Haltestange eignet sich also perfekt für die Montage einer Handyhalterung.

Die Haltestangen üblicher Motorradrückspiegel weisen Durchmesser zwischen 10 und 14 Millimeter auf. Damit eignen sich viele Spiegel-Handyhalterungen (Mirror Mount) perfekt für die Navi-Haltestange der Ténéré 700.

Montage der Handyhalterung am Lenker

Falls die Navi-Haltestange deiner Ténéré 700 für dein Motorradnavigationssystem reserviert ist oder du dein Handy aus anderen Gründen nicht daran montieren möchtest, bietet auch der serienmäßige Rohrlenker der Ténéré genügend Platz und Haltepunkte, um daran eine Handyhalterung montieren zu können. Der rund sieben Zentimeter lange Bereich zwischen den Lenkerklemmen ist für die meisten Lenker-Handyhalterungen allerdings ungeeignet. Hier befindet sich nämlich nur wenige Millimeter unter dem Lenker ein mit dem Lenkkopf verschraubter Steg aus Metall. Der Bereich zu beiden Seiten zwischen den Klemmen und Armaturen erlaubt jedoch die Montage gängiger Handyhalterungen.

Tipp: ich habe an meiner Ténéré 700 eine Lenkererhöhung montiert (siehe Foto). Diese erhöht den Lenker um rund zwei Zentimeter und vergrößert dadurch die Lücke zwischen dem Lenker und dem Metallsteg um den gleichen Betrag. Die Montage nahezu jeder erhältlichen Lenker-Handyhalterung für Motorräder wird dadurch auch in dem Bereich zwischen den Lenkerklemmen möglich.

Lenkererhöhung und Handyhalterung an der Ténéré 700.
Lenkererhöhung und verschiedene Halterungen an der Ténéré 700.

Der Lenker verjüngt sich zu den Griffen hin konisch (siehe auch YAMAHA Heizgriffe). Auch die Lenkerklemmen selbst bieten sich für die Montage geeigneter Handyhalterungen an. Der Platz um das Lenkrohr (Lenkkopf) ist bei der Ténéré 700 zu verbaut (Zündschloss und Tank), um daran eine entsprechende Halterung anbringen zu können.

Universal Phone Case und Mirror Mount von SP Connect an der Ténéré 700

Ich habe mich für das Universal Phone Case in Kombination mit dem Mirror Mount von SP Connect als Handyhalterung für meine Ténéré 700 entschieden. Zum Lieferumfang der Spiegelhalterung gehören drei Kunststoffringe unterschiedlicher Stärken, welche die Montage an Rückspiegelstangen verschiedener Durchmesser (10, 12, 14 und ohne Ring 16 mm) erlauben. Der 12-mm-Kunststoffring ermöglicht die sichere Montage des Mirror Mount an der Navi-Haltestange der Ténéré 700. Die Konstruktion der Halterung ist überwiegend aus Metall gefertigt und macht einen hochwertigen Eindruck. Bei nicht aufgesetzter Handytasche (alternativ sind Handy-Halteschalen für weitverbreitete Handymodelle erhältlich) bleibt lediglich der unauffällige Mirror Mount am Motorrad zurück. Der Winkel bzw. die Ausrichtung (Hochformat / Querformat) des Handys ist anpassbar.

Mirror Mount von SP Connect an der Navi-Haltestange meiner Ténéré.

Die universelle Handytasche (Universal Phone Case) lässt sich über einen mit einem Klettverschluss zu sichernden Rollverschluss staub- und wasserdicht verschließen. Die Bedienung des Touchscreen meines eingelegten Handys durch die Folie der Tasche funktioniert einwandfrei.

Universal Phone Case SP Connect Handytasche.
Verschluss, Kamerasichtfenster und Verriegelung der Handytasche.

Das Innere der Tasche ist mit einer Vlies-Einlage ausgestattet, die das Smartphone vor Kratzern schützt. Außerdem ist ein reflektierender Sicherheitsdruck auf der Tasche angebracht und eine zweite transparente Folie auf der Rückseite für die Handykamera. Ich habe mir die universelle Handytasche in der Größe L (max. Telefongröße 165 x 80 mm) bestellt, die sich perfekt für mein relativ großes (5,9 Zoll; 158,5 x 75,5 x 8,1 mm) Xiaomi Redmi 5 Plus samt dazugehöriger Silikonschutzhülle eignet, die aber natürlich auch jedes kleinere Smartphone aufnehmen kann.

Xiaomi Handy und SP Connect Handytasche.

Zur Befestigung am Mirror Mount muss die Tasche korrekt daran angelegt und durch eine 90-Grad-Drehung im Uhrzeigersinn damit verriegelt werden. Gelöst wird die Tasche durch eine Drehung entgegen dem Uhrzeigersinn. Der Platz an der Navi-Haltestange der Ténéré 700 ist durch das Windschild und den Tacho stark eingeschränkt. Ich befestige die relativ flexible Tasche deshalb in der Regel ohne eingelegtes Handy und schiebe das Telefon erst im Anschluss in die Tasche.

Warum die universelle Handytasche für die Reiseenduro?

Für die Navigation auf Motorradreisen nutze ich bevorzugt Papierkarten. In bestimmten Situationen möchte ich jedoch in der Lage sein, mein Handy schnell im Sichtbereich der Ténéré 700 zu befestigen, um mich bei Bedarf über Karten-Apps, wie Google Maps oder HERE WeGo, einfach zur nächstgelegenen Tankstelle oder der bereits gebuchten Unterkunft navigieren zu lassen. Das Universal Phone Case ist wasserdicht und groß genug, um damit alle gängigen Handymodelle am Motorrad befestigen zu können. Sollte mein Handy also kaputt, gestohlen oder verloren gehen, dann kann ich mir überall auf der Welt im nächsten Supermarkt für wenig Geld Ersatz kaufen und über die Tasche an der Ténéré befestigen. Günstige Smartphones vom Discounter ermöglichen in jedem Fall die Navigation und das Abspielen von Musik, sind in der Regel jedoch nicht wasserdicht. Für mich kommt daher für Adventure Bikes ausschließlich eine möglichst große staub- und wasserdichte Handytasche infrage.

Die Nachteile wasserdichter Handytaschen

Einige Handymodelle neigen während der Navigation oder dem Laden dazu zu überhitzen. Sollten dir solche Probleme bei deinem Handy bekannt sein, empfehle ich dir für die Ténéré 700 eine zum Handymodell passende Handy-Halteschale oder die offene und universelle Klemmhalterung von SP Connect in Kombination mit dem Mirror Mount. Die im Vergleich zu Handytaschen deutlich luftigere Konstruktion dieser Halterungen ermöglicht die Kühlung des Handys durch den Fahrtwind und ein generell schnelleres Entweichen der Hitze.

Die Folien von Handytaschen spiegeln das Sonnenlicht, wodurch ein Ablesen der ohnehin bei Tageslicht relativ schwer ablesbaren Handydisplays zusätzlich erschwert wird. Im Gegensatz zu anderen Handyhüllen für Motorräder wie z.B. der von Givi verfügt die Handytasche von SP Connect über keine integrierte Sonnenblende. Bei ungünstig stehender Sonne achte ich daher hauptsächlich auf die Sprachanweisungen der Navigationsapp, welche ich über mein im Scorpion EXO ADX-1 installiertes CARDO FREECOM 4+ empfange.

Das Universal Phone Case von SP Connect verfügt über keine explizit zum Laden des Smartphones gedachte Kabeldurchführung. Ich lasse die Tasche zum Laden meines Handys an der Ténéré (siehe YAMAHA Ténéré USB Ladebuchse) daher weitgehend geöffnet (schlage die obere Ecke nach hinten um und schließe das Klettband). Durch die Position hinter dem Windschild ist das Laden mit nicht vollständig verschlossener Tasche sogar bei Regen problemlos möglich.

Welche Handyhalterung nutzt du an deiner Ténéré 700? Konntest du bereits Erfahrungen mit dem schlanken System von SP Connect sammeln? Ich freue mich über deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar