• Beitrag zuletzt geändert am:9. September 2021
  • Lesedauer:9 min Lesezeit

USB Steckdose für die YAMAHA Ténéré 700 – Einbauanleitung und Tipps

Die T700 verfügt serienmäßig über eine 12 Volt Bordsteckdose, die, mit einem optional erhältlichen Dual USB Autoladegerät ausgestattet, das Laden von zwei akkubetriebenen Geräten, z. B. Smartphone und Kamera, ermöglicht. Ein USB-Adapter für den Zigarettenanzünder bringt am Motorrad allerdings ein paar Nachteile mit sich. Bei Regen begünstigt er das Eindringen von Wasser in die Bordsteckdose, wodurch diese mit der Zeit korrodiert. Außerdem kann er von jedermann leicht entwendet werden, weshalb es sich empfiehlt, den Adapter jedes Mal abzuziehen, wenn das Motorrad außerhalb der heimischen Garage geparkt wird. Viel praktischer ist da eine fest installierte und abgedichtete USB Steckdose. Bei der YAMAHA Ténéré 700 lässt sich diese relativ einfach und preiswert nachrüsten.

USB Steckdosen für die YAMAHA Tenere 700.
USB Adapter oder USB Steckdose für die YAMAHA Ténéré 700?

YAMAHA hat der Ténéré 700 eine verblendete Aussparung im Cockpit spendiert, in der sich die USB Steckdose sehr schön integrieren lässt. Der Strom für die Steckdose kann über einen der Nebenverbraucheranschlüsse abgegriffen werden, von denen sich insgesamt drei hinter den seitlichen Tankverkleidungen befinden. Eine zweite Ladebuchse kann daher relativ einfach und reversibel (ohne Löten, Stromdiebe und Beschädigung des Kabelbaums) installiert werden. In folgendem Beitrag erkläre ich, für welche Motorrad Steckdose ich mich entschieden habe und wie ich diese an meiner Ténéré angebracht habe.

Vorbereitung – Teile und Werkzeug

Im Zubehör findest du ein riesiges Angebot verschiedenster USB Steckdosen für Motorräder. Den Strom dafür kannst du an unterschiedlichen Stellen am Motorrad (Standlicht, Batterie, Nebenverbraucheranschluss, Hupe usw.) abgreifen. Mir war wichtig, dass die USB Steckdose schön im Cockpit integriert, über einen Nebenverbraucheranschluss angeschlossen und nur bei eingeschalteter Zündung mit Strom versorgt wird.

Zweifach USB Steckdose mit integriertem Spannungsmessgerät

Die bei YAMAHA erhältliche USB Steckdose für die Ténéré ist sehr einfach gehalten und mit einem Preis von rund 50 Euro relativ teuer. Ich habe mich daher für eine deutlich preisgünstigere Variante aus dem Zubehör entschieden. Die hochwertig verarbeitete Quick Charge 3.0 USB Auto Steckdose kostet derzeit nur 16 Euro und hat zwischen den beiden wasser- und staubdicht verschließbaren USB Ladesteckplätzen eine Digitalanzeige, über die die Spannung der Fahrzeugbatterie abgelesen werden kann. Die USB Steckdose wird mit einem Kabel mit Sicherung geliefert und hat auf Amazon bereits weit über 1.000 positive Bewertungen erhalten.

Natürlich gibt es hier auf eBay und hier auf Amazon zahlreiche weitere für Motorräder geeignete USB Steckdosen, sodass du auch ein Modell wählen kannst, das farblich und von der Displaybeleuchtung her gut zu deinem Motorrad passt. Falls du die Ladebuchse im Cockpit der Ténéré verbauen möchtest, solltest du darauf achten, dass sie einen Durchmesser von etwa 2,7 cm aufweist.

USB Steckdose und Stecker für den Nebenverbraucheranschluss der Tenere 700.
Die von mir verbaute Quick Charge USB Steckdose und der passende Stecker für den Nebenverbraucheranschluss.

Quick Charge 3.0 USB Auto Steckdose – Angaben vom Verkäufer

Die USB Steckdose eignet sich für alle 12/24V Fahrzeuge, wie Motorräder, Autos, LKWs, Wohnwägen, Boote usw. und weist folgende Spezifikationen auf.

  • Einbautiefe: 4,1 cm
  • Ø innen (Zylinder): 2,7 cm
  • Ø außen (Blende): 3,6 cm
  • Gewicht: 30 g
  • Wasserschutzdeckel: IP66
  • Nennspannung: 12-24V
  • USB Ausgang: DC 3.5-6.5V/3A, 6.5-9V/2A, 9-12V/1.5A (der Nebenverbraucheranschluss der Ténéré liefert meines Wissens maximal 2.0A)
  • Lieferumfang: USB-Doppel-Steckdose mit integriertem Spannungsmessgerät, Batterie-Anschlusskabel (ca. 60 cm, inkl. 10A Sicherung)
  • Material: Kupfer, ABS Kunststoff und Aluminiumlegierung

Welcher Stecker für den Nebenverbraucheranschluss?

Ich speise die Doppel-USB Ladebuchse über den zweipoligen Nebenverbraucheranschluss mit Strom. Dieser läuft über das Zündungsplus und ist laut Handbuch mit einer 2.0 A Sicherung abgesichert. Die im Kabel der Steckdose integrierte 10 A Sicherung habe ich daher abgezwickt. Nach dem passenden Stecker habe ich zunächst meinen YAMAHA Händler gefragt, der diesen allerdings nicht bestellen konnte. Nach längerer Recherche im Internet bin ich dann hier auf eBay fündig geworden. Es gibt auf eBay nur wenige Verkäufer dieser »Japanstecker« und leider bieten sie immer nur eine begrenzte Stückzahl an. Der passende Stecker ist zweipolig (es liegen zwei Kontakte bei) rechteckig und weiß. Ich habe meinen für 1,50 Euro (plus 0,95 Euro Versand) beim Verkäufer »gnortz« gekauft und kann diesen auch empfehlen. Falls dir andere Bezugsquellen oder die richtige Bezeichnung für den Stecker bekannt sind, freue ich mich über einen Kommentar mit Hinweisen von dir am Ende des Artikels.

Tipp: in dem Beitrag Ténéré 700 Handyhalterung erfährst du, wo an der Ténéré sich ein Handy ideal befestigen lässt und für welche Handyhalterung ich mich entschieden habe.

Benötigtes Werkzeug

Um die USB Buchse im Cockpit installieren zu können, muss ein Teil der Verkleidung abgenommen und der Scheinwerfer der Ténéré ausgehängt werden. Diese Arbeiten sind mit dem Bordwerkzeug bzw. herkömmlichen Werkzeugen (Inbusschlüssel, Ratschenkasten) zu bewerkstelligen.

Spannungsprüfer und Feile.
  • Der Durchmesser des Loches im Kunststoff-Cockpit ist etwas kleiner als der Durchmesser der USB Steckdose. Das Loch muss also etwas erweitert werden, was mit einer herkömmlichen Werkstattfeile schnell erledigt ist.
  • Ein einfacher Spannungsprüfer hilft dir, die beiden Pole vom Nebenverbraucheranschluss unterscheiden zu können.
  • Um die beiden Kontakte sicher am Kabel befestigen zu können, ist eine gute Crimpzange (muss nichts Teures sein, eine KNIPEX 97 22 240 ist vollkommen ausreichend) notwendig. Das Kabel muss natürlich zuvor abisoliert werden, was mit der JOKARI 20050 Abisolierzange spielend leicht von der Hand geht, zur Not aber auch mit einem Teppichmesser erledigt werden kann.
  • Kabelbinder, Schrumpfschlauch und Isolierband sind beim Verlegen des Kabels und dem Isolieren der Steckverbindungen eine große Hilfe und gehören sowieso in jedes Bordwerkzeug.

Einbauanleitung – USB Steckdose im Cockpit der Ténéré 700 verbauen

Wenn die USB Ladebuchse, die passende Steckverbindung für den Nebenverbraucheranschluss und das benötigte Werkzeug bereitliegen, kann der Einbau beginnen.

Hinweis: Im Folgenden schildere ich mein Vorgehen bei der Installation der oben genannten USB Steckdose an meiner Ténéré 700. Ich bin kein Elektriker, kein Zweiradmechaniker und fahre generell lieber anstatt zu schrauben. Falls du beim Schrauben unsicher bist, lass die Installation lieber von einem Mechaniker durchführen. Ich übernehme jedenfalls keinerlei Haftung für Sach- oder Personenschäden.

Windschilder und seitliche Tankverkleidungen demontieren

Um hinter das Cockpit und an die Nebenverbraucheranschlüsse der Ténéré 700 zu gelangen, muss zunächst ein Teil der Verkleidung entfernt werden. Ich bin dabei wie folgt vorgegangen.

  1. Seitliche Tankverkleidungen entfernen (jeweils drei Schrauben an der Seite und drei ¼-Clips am Kühler; 8 mm Nuss)

  2. Mittiges Windschild entfernen (vier Schrauben; 4 mm Inbusschlüssel)

  3. Seitliche Windabweiser entfernen (jeweils zwei Schrauben vorne; hinten eingehängt)

Seitliche Tankverkleidung der Tenere.
Die Tankverkleidung ist von außen mit herkömmlichen Schrauben und von innen am Kühler mit ¼-Clips befestigt.
Tankverkleidung der Tenere entfernen.
Die Querstreben der OEM-Sturzbügel verdecken die untersten Schrauben der seitlichen Tankverkleidungen. Mit einem gekröpften Ringschlüssel lassen sich die Schrauben jedoch entfernen, ohne die Sturzbügel zuvor demontieren zu müssen.
Befestigungspunkte der Frontverkleidung von der Yamaha Tenere 700.
Befestigungspunkte von Windschild und Windabweisern.
Zweipoliger Nebenverbraucheranschluss der Yamaha Tenere.
Hinter der rechten Tankverkleidung befindet sich der zweipolige Nebenverbraucheranschluss der T700.

Display (Tacho) entfernen

Als Nächstes muss das Display entfernt werden. Dazu müssen zunächst die beiden an der Rückseite des Displays angebrachten Schrauben entfernt werden. Anschließend kannst du das Display vorsichtig nach oben drücken, bis es sich aus seiner Verankerung löst.

Ausgehängter Tacho der Ténéré 700.
Ausgehängter Tacho der Ténéré 700.

Tipp: Der Tacho hängt jetzt noch an ein paar Kabeln und es empfiehlt sich, das Display in ein weiches Handtuch zu wickeln, um es vor Beschädigung (z.B. versehentliches Einklemmen zwischen Lenkerende und Tank) zu schützen.

Verschraubung des Scheinwerfers lösen

Nach Entfernung des Displays kommst du an die vier Schrauben (Gummi-Metall-Puffer), die den Scheinwerfer halten. Die oberen beiden lassen sich einfach entfernen, für die unteren braucht es wegen des geringen Platzangebots etwas Fingerspitzengefühl und Geduld.

Scheinwerferverschraubung und 12 Volt Steckdose der Tenere 700.
Zwei der zu entfernenden Schrauben auf der linken Seite.

Scheinwerfer aus dem Rahmen lösen

Der Scheinwerfer ist jetzt nur noch zwischen den seitlichen Kunststoffteilen eingeklemmt. Um ihn lösen zu können, habe ich die drei Schrauben auf einer Seite (Querstrebe für Navi- bzw. Smartphone-Halterung und zwei darunter befindliche Schrauben) komplett entfernt. So kann der Scheinwerfer vorsichtig nach vorne ausgefädelt, in ein Tuch gewickelt und auf dem vorderen Kotflügel abgelegt werden.

Scheinwerferbefestigung der Tenere 700.
Diese drei Schrauben drücken den Scheinwerferrahmen fest an den Scheinwerfer.

USB Ladebuchse einsetzen und anschließen

Jetzt hast du freien Zugang zur abgedeckten Steckdosenhalterung und dem zweipoligen Nebenverbraucheranschluss, der sich auf der rechten Seite direkt vorm Tank befindet. Drück die Gummiabdeckung im Cockpit nach oben heraus und erweiter die Aussparung noch etwas mit einer Feile oder Ähnlichem, sodass sich die USB Steckdose leicht einsetzen lässt.

Zugang zur Steckdosenhalterung der Yamaha Tenere 700.
Noch abgedeckte Steckdosenhalterung der Ténéré 700.

Im Anschluss musst du das Kabel an der Buchse anschließen (Pluspol und Minuspol sind mit entsprechenden Symbolen gekennzeichnet) und auf die erforderliche Länge kürzen (ich habe die integrierte Sicherung entfernt) und abisolieren.

Jetzt müssen die Kontakte des Japansteckers mithilfe der Crimpzange befestigt und auf der entsprechenden Seite in den Stecker eingeklinkt werden (Zündung kurz einschalten und mit dem Spannungsprüfer kontrollieren). Als Nächstes kannst du die Steckverbindungen mit Schrumpfschlauch isolieren, die Buchse mit dem Kabel voraus durch die Halterung führen, von der anderen Seite mit dem beiliegenden Ring kontern und das Kabel anschließen.

Prüfen und Motorrad zurückbauen

Wenn die USB Ladebuchse ordnungsgemäß funktioniert, kannst du alles in umgekehrter Reihenfolge zurückbauen. Achte dabei darauf, sämtliche Teile richtig anzusetzen und die Schrauben nur handfest anzuziehen. Die Schrauben von Tacho und Scheinwerfer sind in empfindlichen Gummipuffern gelagert und die Verkleidung der Ténéré ist aus sehr hartem und brüchigem Kunststoff.

USB Steckdose an der Tenere 700.
Die an meiner Tenere verbaute USB Steckdose nach etwa einem Jahr.

Du bist jetzt in der Lage Smartphone, Navigationsgerät, Actionkamera, Drohne, Stirnlampe, Zeltlampe, Mini-Kompressor u. v. m. direkt an deiner Ténéré zu laden. Außerdem bekommst du Aufschluss über den Zustand der Batterie (Voltmeter). Mein Umbau liegt schon beinahe ein Jahr zurück und ich bin mit der Ladebuchse sehr zufrieden.

Wie sind deine Erfahrungen mit USB Steckdosen für Motorräder? Ich freue mich über Kritik, Anregungen und Hinweise in den Kommentaren.

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Larry

    Danke für die ausführliche Anleitung.

  2. Fabian

    Danke auch für diese tolle Anleitung. Bei dem Stromanschluss muss man das Tapet aber weg machen damit man gut ran kommt. Und ggf. auch den Kabelbinder? Hat zufällig einer ein Foto wie ihr das gelöst habt? Würde mich einfach noch interessieren 😁

    1. Jan

      Ja, Klebeband und Kabelbinder müssen vorübergehend weg. Ich habe im Anschluss beide Stecker mit Isolierband umwickelt und das Ganze mit einem neuen Kabelbinder an der gleichen Stelle befestigt.

    2. Lars

      Moin. Danke für die Anleitung! Hat alles super geklappt. Stecker von Ebay funktioniert super.

Schreibe einen Kommentar zu Jan Antworten abbrechen